Rüeblicake – rohvegan

Rezept für ca. 20 Würfel / Zubereitungszeit ca. 60 Min.

Zutaten Cake
130 g Haferflocken
8 Datteln, eher weiche
150 g Kokosraspeln
3 Karotten, mittelgrosse
1/2 TL Zimtpulver

Zutaten Cashewcrème
140 g Cashews, eingeweicht
40 g Zitronensaft
30 g Kokosöl
30 g Kokosblütensirup oder Agavendicksaft
Deko Baum- oder Pekannüsse, Mandelhälfte, Mandelblättchen, essbare Blüten (Kornblumen, Borretsch)

Zubereitung

Haferflocken in Mixer oder Getreidemühle zu feinem Mehl mahlen.

Cake
1. Karotten mit der Raffel fein reiben und zusammen mit Datteln, Kokosraspeln, Hafermehl und Zimt in einem hohen Gefäss mischen. Alles mit dem Stabmixer oder der Küchenmaschine zu einer klebrigen Masse verarbeiten. Falls die Masse zu zäh ist, 1-2 EL Wasser beifügen.
2. Rüeblimasse in eine mit etwas Kokosöl eingefettete Form pressen (ca. 15×20 cm) und in den Kühlschrank stellen.
Crèmeschicht
3. Einweichwasser der Cashews ableeren.
4. Alle Zutaten für die Cashewcrème in den Mixer geben und ca. 2 Min. auf hoher Stufe mixen, bis eine cremige Masse entsteht.
5. Cashewcrème ca. 1 cm dick auf dem Kuchen verteilen und mind. 30 Min. fest werden lassen.
6. Vorsichtig aus der Form lösen/heben oder in der Form belassen. (Kann auch darin geschnitten werden.)
7. Mit Mandelhälften, -blättchen, Baum- oder Pekannusshälften und essbaren Blüten dekorieren und in mundgerechte Quadrate schneiden. Häppchenweise geniessen!

Aufbewahrung: Der Cake bleibt im Kühlschrank ca. 4 Tage frisch und lecker.